Panel öffnen/schließen

L 87, Fahrbahninstandsetzung Rethwisch - Stubben

  • Amtliche Bekanntmachungen
  • Rethwisch
  • Amt

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck, teilt mit, dass der Auftrag für die Sanierung der Landesstraße 87 zwischen Rethwisch und Stubben erteilt worden ist.

 

Um die Verkehrsteilnehmer so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, wird die Maßnahme in zwei Abschnitten ausgeführt. Jedoch können die notwendigen Arbeiten aus Gründen der Arbeitssicherheit nur im Schutze von Vollsperrungen durchgeführt werden.

 

Der erste Abschnitt findet in der Zeit vom 09.04. bis 21.04.2018 von Rethwisch (B 208) bis Groß Boden (Einmündung K 58) statt. Die Strecke wird für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Umleitung für diesen Bauabschnitt führt über die B 208 nach Westerau und weiter über die K 90 und K 58 nach Groß Boden.

 

Der zweite Bauabschnitt von Groß Boden bis zum Ortseingang Stubben beginnt dann im Anschluss am 23.04.2018 und endet am 05.05.2018, ebenfalls unter Vollsperrung.

Die Umleitung für den 2. Abschnitt führt über die L 296 nach Eichede, weiter über die K 79 Barkhorst und die L 90 / L 88 nach Groß Boden.

 

Anliegern wird die Zufahrt zu ihren Grundstücken weitestgehend ermöglicht. Über nicht vermeidbare Sperrungen während des Asphalteinbaus werden die Anlieger rechtzeitig mit Handzettel von der Baufirma informiert. Mit dem Entsorgungsbetrieb werden Sammelplätze für Müllgefäße abgestimmt, wenn die Zufahrt zu den Grundstücken nicht möglich ist.

 

In den Ortslagen wird der vorhandene Belag abgefräst und durch eine neue Decke ersetzt. Außerhalb der Ortslagen wird die Fahrbahnoberfläche durch eine Profilierung ausgeglichen, auf der dann eine neue Decke aufgetragen wird.

 

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet, sich auf die erforderlichen Arbeiten einzustellen.

 

Der Auftrag wurde an die Firma Strabag, Bornhöved, vergeben. Der Auftragswert beträgt ca. 435.000 Euro.

Weitere Nachrichten