RSS-Feed

BMU Klimaschutzinitiative

Sanierung der Straßenbeleuchtung in den Gemeinden des
Amtes Bad-Oldesloe Land

Gemeinden Lasbek, Meddewade, Neritz, Rethwisch, Rümpel, Steinburg, Travenbrück 

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags  

Projektträger für das BMU: Projektträger Jülich 

Förderkennzeichen: 03KS4011 (bis 2013 für 7 Gemeinden) sowie 03KS6037 (für 2014 für 2 Gemeinden)

Ausgangslage

Eine veraltete Beleuchtungstechnik verursacht unnötig hohen Energieverbrauch und -kosten und ist wartungsanfällig. Ein vordringliches Einsparpotential verspricht der Austausch ineffizienter Quecksilberdampfleuchten gegen energiesparende Leuchtmittel wie z.B. LED Straßenleuchten. 


Ziel

Die Gemeinden des Amt Bad-Oldesloe Land haben sich zum Ziel gesetzt, die veralteten und ineffizienten Leuchten in der Straßenbeleuchtung auszutauschen und dadurch hohe Energieeinsparungen und nachhaltige Umwelteffekte zu generieren. Da in unserer Straßenbeleuchtung ein enormes Potential für weitere große Einsparungen steckt, möchten wir dieses durch den Einsatz neuer und hocheffizienter Beleuchtungstechnologien wie die modulare LED-Technik mit austauschbaren Modulen ausschöpfen. Die verbesserte Lichtlenkung erwirkt außerdem
die
Verbesserung des Lebensraums für unsere Bürgerinnen und Bürger durch eine deutliche Reduzierung der Lichtverschmutzung.

Umsetzung

Die Umsetzung der Maßnahme soll bis Ende 2013 abgeschlossen sein. Die Gemeinden haben bis 2013 dank dieses Projektes bereits einen Großteil der Beleuchtung umgestellt. Im Jahr 2014 bringen zwei Gemeinden dank dieses Projektes den Austausch zu Ende.

Links

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Projektträger Jülich

Stand: 04.07.2012 

Ansprechpartner

Amt Bad Oldesloe-Land, Bauabteilung, Herr Hadeler, Herr Maltzahn
TEC Ingenieurbüro, Herr Freise, Eduardstr. 48, 20257 Hamburg ( 040 22624 303)