RSS-Feed

Terminkalender

September - 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28
29
30
 
Donnerstag, 29. September 2016
Sitzungstermin
Beschluss der Einbeziehungssatzung nach § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB, 1. Änderung und Ergänzung
Gemeinde Steinburg, Kreis Stormarn; Ortsteil Eichede, östlich Mollhagener Straße, südwestlich Mölenkamp
Freitag, 30. September 2016
Veranstaltung in Steinburg
Laternenumzug der FFW Eichede
am Feuerwehrgerätehaus um 19.30 Uhr

Gemeindedaten

Höhe:
Eichede 80 m ü. NN
Sprenge 90 m ü.NN
Fläche: 23,91 km²
Einwohner: ca. 2.590
Bevölkerungsdichte: 108 Einwohner je km²
Postleitzahl: 22964
Vorwahl: 04534
Kfz-Kennzeichen: OD

Wappen Steinburg

Bürgermeisterin

Frau
Heidi Hack
Eichenkamp 2
22964 Steinburg
Tel.: 04534 7822
heidi.hack(at)t-online.de

Die Gemeinde Steinburg

Eicheder Kirche
Eicheder Kirche

Die Gemeinde Steinburg mit ihren Ortsteilen Eichede, Mollhagen und Sprenge ist nach der Einwohnerzahl die größte Gemeinde des Amtes Bad Oldesloe Land. Alle drei Ortsteile können auf eine lange Siedlungsgeschichte zurückblicken, die in der gemeindlichen Chronik „Steinburg – Blick in die Geschichte“ ausführlich nachzulesen ist. Den Gemeindemittelpunkt bildet der Ortsteil Mollhagen. Hier befinden sich der Kindergarten und die Grundschule. Ein praktischer Arzt, eine Zahnarztpraxis sowie eine Krankengymnastische Praxis und ein Pflegedienst  sind ebenso zu finden wie ein Lebensmittelmarkt und die Raiffeisenbank. Gaststätten in den Ortsteilen Eichede und Mollhagen runden das Angebot ab. Busverbindungen bestehen nach Bad Oldesloe, Trittau und Bargteheide.

In allen drei Ortsteilen gibt es jeweils eine Feuerwehr. Alle drei Wehren unterhalten eine gemeinsame Jugendfeuerwehr. Darüberhinaus stellt die Freiwillige Feuerwehr Eichede mit ihrem Musikzug den einzigen Feuerwehrmusikzug des Amtes Bad-Oldesloe-Land. Neben ihrer eigentlichen Aufgabe, dem Brandschutz, sind die Feuerwehren aus dem kulturellen Leben der Gemeinde nicht wegzudenken. Sie organisieren die Laternenumzüge, unterstützen die Dorffeste und richten eigene Feste aus. 

Ihre Bürgermeisterin Heidi Hack


Grundschule Mollhagen
Grundschule Mollhagen

Die Kinder der Gemeinde können den Kindergarten in Mollhagen, Eichedeer Str. 16 a + b, Tel. 04534/291167 besuchen. Die Trägerschaft für diesen Kindergarten hat seit dem 01.08.2007 das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Stormarn e.V übernommen. Der Kindergarten wird von Frau Janßen geleitet.

Direkt neben dem Kindergarten ist die Grundschule Mollhagen. Zur Zeit besuchen ca. 200 Schüler und Schülerinnen die Grundschule. Der Chor der Grundschule „Molli Kids“ ist über die Grenzen von Steinburg hinaus bekannt. Die Schule befindet sich in der Eichedeer Str. 16 in Mollhagen, Tel. 04534/421, und wird von Frau Gerdes geleitet. Die Schulsekretärin Frau Bruhn ist bei Rückfragen ab 9.00 Uhr unter der vorgenannten Telefonnummer zu erreichen. Die Grundschule bietet im Rahmen der Offenen Ganztagsschule eine Betreuung unter der Leitung von Frau Doelemann bis 16.00 Uhr täglich (Freitags bis 15.00 Uhr) in der Schulzeit mit der Möglichkeit zum Mittagessen an.

Jeder Ortsteil hat „seinen“ Sportverein in dem jeweils unterschiedliche Sportarten angeboten werden. In Sprenge sind die Schützen mit den Schützenverein beheimatet. In Mollhagen ist der TSV Mollhagen für ein vielfältiges Angebot im Bereich des Breitensportes zuständig und last but not least gibt es im Ortsteil Eichede den weit über die Grenzen der Gemeinde, des Amtes und des Kreises Stormarn hinaus bekannten und sehr erfolgreichen Fußballverein SV Eichede.

Erwähnenswert ist auch das Kirchspiel Eichede mit der am historischen Dorfanger gelegenen Kirche. Hier finden regelmäßig Gottesdienste statt und das angrenzende Pastorat wird für die vielfältigen Aktivitäten der Kirchengemeinde genutzt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Gemeinde Steinburg, die 1978 durch den Zusammenschluss der bis dahin selbstständigen Gemeinden Eichede, Mollhagen und Sprenge entstanden ist und ihren Namen dem Forstbezirk „Steinburg“ verdankt, eine Gemeinde mit einem hohen Wohn- und Freizeitwert ist und zudem über eine sehr gute Infrastuktur verfügt. Das Bestreben der Gemeinde ist es, diese Infrastruktur auch in Zukunft zu erhalten und kontinuierlich weiter auszubauen. Hervorzuheben ist das hohe ehrenamtliche Engagement vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger, ohne das die vielfältigen Aktivitäten der Feuerwehren, Vereine und Verbände, die ein lebendiges Gemeinwesen ausmachen, nicht möglich wären.

Nach oben